Pipe exhaust car smoke emission
06.02.2017
Gründe für Elektromobilität

Weniger Feinstaub dank E-Mobilität

von Andreas Schlegel Kategorie : Allgemein

Vor allem südlich der Alpen war der Januar 2017 äusserst trocken: kein Regen, kein Schnee, kaum Wind! Die Folge: Die Feinstaubwerte überschritten die Grenzwerte teils massiv. Die Behörden mussten für gewisse Autobahnteilstücke deshalb tiefere Tempolimiten verfügen, um die Belastung wenigstens nicht noch weiter ansteigen zu lassen. – So weit die aktuellen Fakten.

Hat sich die Elektromobilität erstmal auf breiter Front durchgesetzt, wird die durch den Individualverkehr verursachte Belastung markant abnehmen. Plug’n Roll trägt tatkräftig dazu bei, dass die Hindernisse auf dem Weg zur E-Mobility-Gesellschaft weiter abgebaut werden! Zuverlässige Ladeinfrastrukturen sind eine der zentralen Voraussetzungen.

Zurück zu den Tempolimiten. Ihre Wirkung ist erwiesen. Nur: Warum müssen auch Elektroautofahrerinnen und -fahrer vom Gas? Sie könnten auch dann flott unterwegs sein, wenn alle andern das Tempo drosseln müssen. Der Appell an die Behörden lautet also: Lasst euch was einfallen, damit auch solche ausserordentliche Geschwindigkeitsbeschränkungen künftig „verursachergerecht“ erlassen werden!

Andreas Schlegel
Experte für Elektromobilität im Team von Plug'n Roll
Ähnliche Artikel
Bild_2
09.10.2017
Pontresina bestens gerüstet für Elektroautofahrer

Nachdem im August 2017 zwei Ladestationen für Elektroautos beim Kraftwerk Morteratsch in Betrieb genommen wurden, bietet die Gemeinde Pontresina nun insgesamt sieben Ladestationen an vier verschiedenen Standorten.

Job_2001_CO
19.07.2017
Elektromobilität – mehr als ein Modetrend

Vor einigen Jahren noch undenkbar, sollen in den nächsten Jahren in manchen Ländern erste Absatzquoten für Elektroautos vorgeschrieben werden. Diese Tatsache unterstreicht die rasante Entwicklung der Elektromobilität und lässt skeptische Stimmen verstummen.

Bild_neu
17.07.2017
Plug’n Roll erobert Zürich

Das Plug’n Roll Ladenetzwerk wächst weiter. An der Zahnradstrasse neben dem Prime Tower in Zürich steht seit einigen Tagen eine PALINA Plug’n Roll Elektroauto-Ladestation.

IMG_6658_new
29.06.2017
Als Elektroautofahrer die Valposchiavo entdecken!

Die schöne Valposchiavo wird für Elektroautofahrer immer attraktiver. Auch die Touristen dürfen sich freuen. Denn die Valposchiavo macht Ernst in Sachen Elektromobilität: Sechs Ladestationen für Elektrofahrzeuge zwischen 1000 und 2300 Metern über Meer stehen nun zur Verfügung – und das in einer Region, in der nur knapp 5000 Personen leben.

Bild Renato
23.06.2017
Plug’n Roll baut Ladestation-Netzwerk weiter aus

Das Hotel Cresta in Sedrun setzt neu auf Elektromobilität und stellt seinen Kunden eine Plug’n Roll Ladestation zur Verfügung. Es handelt sich bereits um die dritte Station des Plug’n Roll Netzwerks in der Surselva.