Bild 1 Blog_klein
26.01.2017
Tipps zum Kauf einer Ladestation

Welche Ladeleistung macht bei Ihrer Installation Sinn?

von Plug'n Roll Kategorie : Allgemein

Was muss man beim Kauf einer Ladestation so alles beachten? Welche Unterschiede gibt es? Und welche Ladestation eignet sich am besten für mich? In unserem Blog finden Sie Antworten auf diese und weitere Fragen sowie wertvolle Tipps rund um das Thema „zum Kauf einer Ladestation – was muss ich dabei beachten“. Viel Spass beim Lesen!

Derzeit haben Elektroautofahrerinnen und -fahrer die Wahl zwischen zwei Arten von Ladestationen. Die einen werden mit DC Gleichstrom betrieben, die anderen mit AC Wechselstrom. Für welchen von beiden sich der Nutzer entscheidet, hängt ganz von seinen Prioritäten und den Kundenbedürfnissen ab. Hier eine kurze Übersicht:

Bild zwei kleinLeistung und Ladegeschwindigkeit: Gleichstrom Ladestationen werden tendenziell für grössere Leistungen eingesetzt. Das bedeutet, dass die Autos in kurzer Zeit viel laden können. Es gibt jedoch auch Wechselstrom Ladestationen mit hoher Leistung. Viele Autos können nur an Gleichstrom Ladestationen schnell geladen werden. Die maximale Ladegeschwindigkeit ist am Ende jedoch immer abhängig von dem verbauten Ladegerät im Auto. Die Spannweite für das Laden an Wechselstrom Ladestationen reicht von 3,7 kW bis 43 kW Leistung. An Gleichstrom Ladestationen kann heute mit bis zu 120 kW geladen werden, wenn dies die Ladestation liefert und das Auto dies aufnehmen kann. Natürlich kann ein Elektroauto mit einer verbauten Leistung von 3,7 kW auch an einer Ladestation mit höherer Leistung laden – seine Ladeleistung kann jedoch die vorgegebene Leistung von 3,7 kW nicht überschreiten.

Beispiel: Ein Renault Zoe benötigt an einer 22kW Ladestation ca. 1 Stunde Ladezeit, um die Batterie 80 Prozent zu laden. Bei einer 3,7 kW Station würde er 6 Stunden benötigen. An einer Tankstelle würde somit eine Ladestation mit niedriger Leistung keinen Sinn machen. Der Kunde will rasch weiter und dafür braucht die Ladestation eine hohe Leistung. Für einen Hotelbesitzer gelten jedoch andere Voraussetzungen. Der Hotelgast kann sein Auto über Nacht laden – somit ist eine Ladestation mit niedriger Leistung durchaus sinnvoll (zum Beispiel eine Bitta von Plug’n Roll). Diese sind nicht nur günstiger in der Anschaffung, sondern auch bei der Installation können Kosten eingespart werden.

Verbreitung und Nutzung: Wechselstrom Ladesäulen sind, im Gegensatz zu Gleichstrom Ladestationen, in ganz Europa bereits weit verbreitet. Grund dafür sind die viel tieferen Kosten von Wechselstrom Ladestationen für die Anschaffung und die Installation. An Gleichstrom Ladestationen müssen drei Stecker Typen vorhanden sein, damit alle Fahrzeuge laden können. Einerseits ein CCS oder auch Combo-Stecker und ein CHAdeMO Stecker zum gleichstromladen. Es sollte aber auch ein Typ2 Stecker oder Kabel vorhanden sein, um Fahrzeuge mit Wechselstrom laden zu können, die über keine Möglichkeit verfügen, mit Gleichstrom zu laden. An Wechselstrom Ladestationen ist oft nur eine Steckdose vorhanden und so kann jedes Fahrzeug geladen werden, wenn der Fahrer das entsprechende Kabel dabei hat.

 

Für Fragen dazu wenden Sie sich an die Experten von Plug’n Roll unter info@plugnroll.com.

 

Ähnliche Artikel
Bild_2
09.10.2017
Pontresina bestens gerüstet für Elektroautofahrer

Nachdem im August 2017 zwei Ladestationen für Elektroautos beim Kraftwerk Morteratsch in Betrieb genommen wurden, bietet die Gemeinde Pontresina nun insgesamt sieben Ladestationen an vier verschiedenen Standorten.

Job_2001_CO
19.07.2017
Elektromobilität – mehr als ein Modetrend

Vor einigen Jahren noch undenkbar, sollen in den nächsten Jahren in manchen Ländern erste Absatzquoten für Elektroautos vorgeschrieben werden. Diese Tatsache unterstreicht die rasante Entwicklung der Elektromobilität und lässt skeptische Stimmen verstummen.

Bild_neu
17.07.2017
Plug’n Roll erobert Zürich

Das Plug’n Roll Ladenetzwerk wächst weiter. An der Zahnradstrasse neben dem Prime Tower in Zürich steht seit einigen Tagen eine PALINA Plug’n Roll Elektroauto-Ladestation.

IMG_6658_new
29.06.2017
Als Elektroautofahrer die Valposchiavo entdecken!

Die schöne Valposchiavo wird für Elektroautofahrer immer attraktiver. Auch die Touristen dürfen sich freuen. Denn die Valposchiavo macht Ernst in Sachen Elektromobilität: Sechs Ladestationen für Elektrofahrzeuge zwischen 1000 und 2300 Metern über Meer stehen nun zur Verfügung – und das in einer Region, in der nur knapp 5000 Personen leben.

Bild Renato
23.06.2017
Plug’n Roll baut Ladestation-Netzwerk weiter aus

Das Hotel Cresta in Sedrun setzt neu auf Elektromobilität und stellt seinen Kunden eine Plug’n Roll Ladestation zur Verfügung. Es handelt sich bereits um die dritte Station des Plug’n Roll Netzwerks in der Surselva.