Statistik Elektromobilität 2018

Elektroautos und Ladeinfrastruktur

Infrastruktur
von Plug'n Roll 16.04.2019
Teilen

Wie viele elektrische Fahrzeuge gab es 2018 in der Schweiz? Welches war 2018 das beliebteste E-Auto in der Schweiz? Kleiner Tipp: Es war kein Tesla.
Auch zu den Ladestationen haben wir interessante Facts gefunden. Die Niederlande stellt in Sachen Ladeinfrastruktur die europäischen Top 5 Länder in den Schatten – aber sehen Sie selber.

Kennen Sie weitere wissenswerte Facts über die Elektromobilität in der Schweiz oder in Europa? Dann freuen wir uns auf Ihren Kommentar.

Klicken Sie auf das Bild, um die Ansicht zu vergrössern.

Kommentare

2 Kommentar für “Statistik Elektromobilität 2018

  1. Furrer Andreas sagt:

    Hört doch endlich mit dem mehr oder weniger versteckten Tesla-Bashing auf!!
    Tesla war 2018 mit Abstand das meistverkaufte Elektrofahrzeug nach Marke in der Schweiz. Und dies, obschon das Model 3 noch nicht mal im Verkauf war.
    Viel wichtiger wäre, dass die Stromtarife hier nicht dermassen abgehoben sind, dass es wieder billiger ist, Benzin zu tanken !!
    Da bei Plug n roll zahle ich für 100 km fast 15 Franken. Zu Hause kostet mich der gleiche Strom gerade mal Fr. 3.64 .
    Eine reine Abzocke !! Was soll das ??

  2. Plug'n Roll Plug'n Roll sagt:

    Lieber Andreas,
    Danke für deinen Kommentar. Wir betreiben kein Tesla-Bashing.
    Wir veröffentlichen sogar immer wieder News rund um Tesla, das ist ein tolles E-Auto 🙂
    Die Zahlen zu den beliebtesten batterie-elektrischen Fahrzeugen 2018 haben wir vom BFE bezogen: http://bit.ly/2x0PU92 Dank dem starken Verkauf vom Tesla Model 3 im Frühjahr hat sich diese Statistik nun bereits verändert. Wir planen natürlich für das laufende Jahr eine aktualisierte Statistik vorzunehmen.

    Zu deiner Frage bezüglich der Kosten:
    Viele der öffentlichen Ladestationen im PLUG’N ROLL Netzwerk werden von Partnern und Drittanbietern angeboten, die unabhängig über die Höhe des Tarifs an ihrer Ladestation entscheiden. In manchen Fällen kommt es vor, dass auch die Parkplatznutzung verrechnet wird und ein Geldbetrag pro Zeiteinheit in die Kosten mit einfliesst. Ausserdem ist das Bereitstellen von zukunftsweisender öffentlicher Ladeinfrastruktur sehr teuer. Im Zusammenhang mit den noch überschaubaren Nutzerzahlen und fehlender staatlicher Unterstützung tätigt die Privatwirtschaft und so auch PLUG’N ROLL eine Investition im Interesse der Allgemeinheit.

    Wir hoffen, dass wir dich trotzdem bald wieder auf unseren Plattformen antreffen.

    Beste Grüsse
    dein PLUG’N ROLL Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.