EMOB
30.03.2017
Umfrage zur Elektromobilität

Schweizer erwarten Elektro-Boom

Es ist nur eine Frage der Zeit: Die Elektromobilität wird kommen. Jeder fünfte Schweizer zwischen 18 und 35 Jahren würde bereits heute ein Elektroauto kaufen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von comparis.ch hervor. Mit dem intelligenten Ladenetzwerk von Plug’n Roll gibt Repower die Möglichkeit, am Aufbau der Mobilitätszukunft teilzunehmen und diese aktiv mitzugestalten.

Bisher war das Angebot an elektrisch fahrenden Autos in der Schweiz sehr gering. Die neue Mobilitätsform blieb für die meisten Schweizer unattraktiv. Das könnte sich jetzt ändern – schreibt comparis.ch. Erstmals gibt es 2017 sechs alltagstaugliche Elektromodelle, die unter realistischen Bedingungen Distanzen zwischen 200 und 400 Kilometer zurücklegen können. Das kommt besonders bei den unter 35-Jährigen gut an.

Gemäss dieser Studie ist die Ladeinfrastruktur noch ungenügend. Damit der Elektromobilität in der Schweiz der Durchbruch gelingen kann, ist eine moderne und weitflächige Ladeinfrastruktur nötig – nicht nur an öffentlich zugänglichen Orten, sondern auch zu Hause am Wohnort. Laut Studie ist es für Elektroautofahrerinnen und –fahrer nach wie vor schwierig, ein Elektroauto zu Hause zu laden. Die Voraussetzungen dazu seien noch nicht ausreichend gegeben. Automobil-Experte Harry H. Meier: «Viele Vermieter ignorieren die Bedürfnisse von Elektrofahrzeugbesitzern auch heute noch – oft mit dem vorgeschobenen Argument einer fehlenden Nachfrage oder technischer Schwierigkeiten». Aber auch die geringe Dichte an einer öffentlichen Ladeinfrastruktur macht es den Elektroautofahrern nicht gerade einfach. Meier: «Heute fehlt ein durchgängiges und leistungsstarkes Elektrotankstellennetz». Plug’n Roll setzt genau hier an und will gemeinsam mit ihren Kunden ein dichtes Netzwerk an Ladestationen errichten.

Tao Krauspe
Experte für Elektromobilität im Team von Plug'n Roll
Ähnliche Artikel
Job_2001_CO
19.07.2017
Elektromobilität – mehr als ein Modetrend

Vor einigen Jahren noch undenkbar, sollen in den nächsten Jahren in manchen Ländern erste Absatzquoten für Elektroautos vorgeschrieben werden. Diese Tatsache unterstreicht die rasante Entwicklung der Elektromobilität und lässt skeptische Stimmen verstummen.

Bild_neu
17.07.2017
Plug’n Roll erobert Zürich

Das Plug’n Roll Ladenetzwerk wächst weiter. An der Zahnradstrasse neben dem Prime Tower in Zürich steht seit einigen Tagen eine PALINA Plug’n Roll Elektroauto-Ladestation.

IMG_6658_new
29.06.2017
Als Elektroautofahrer die Valposchiavo entdecken!

Die schöne Valposchiavo wird für Elektroautofahrer immer attraktiver. Auch die Touristen dürfen sich freuen. Denn die Valposchiavo macht Ernst in Sachen Elektromobilität: Sechs Ladestationen für Elektrofahrzeuge zwischen 1000 und 2300 Metern über Meer stehen nun zur Verfügung – und das in einer Region, in der nur knapp 5000 Personen leben.

Bild Renato
23.06.2017
Plug’n Roll baut Ladestation-Netzwerk weiter aus

Das Hotel Cresta in Sedrun setzt neu auf Elektromobilität und stellt seinen Kunden eine Plug’n Roll Ladestation zur Verfügung. Es handelt sich bereits um die dritte Station des Plug’n Roll Netzwerks in der Surselva.

Portland, Oregon, USA- June 29, 2016: The headquarters for Daimler Trucks in Portland, Oregon offers employees access to a small fleet of electric cars to promote environmentally friendly and flexible commute options.
22.05.2017
Klimastiftung Schweiz setzt auf Elektromobilität

Eintausend Franken pro Auto und zweitausend Franken pro Lieferwagen – so viel beträgt der Zustupf der Klimastiftung Schweiz an KMU, die sich für den Kauf eines Elektrowagens entscheiden. Für viele KMU ein zusätzliches Argument, um auf Elektromobilität umzusteigen.