Die Stadt St. Gallen fördert Elektromobilität

Luftverschmutzung und Lärm belasten insbesondere die Städte. Deshalb stellen Elektrofahrzeuge für den urbanen Raum eine sinnvolle Lösung dar. Die Stadt St. Gallen fördert deshalb neben dem Kauf und Leasing von E-Fahrzeugen auch öffentliche Ladestationen.

Wer kann profitieren?

Gefördert werden über den reinen Privatgebrauch hinausgehend nutzbare Ladestationen für E-Fahrzeuge. Die Kriterien lauten wie folgt:

  • Die Ladestation befindet sich auf dem Gebiet der politischen Gemeinde St. Gallen.
  • Die Ladestation ist über die private Nutzung hinaus und zeitlich uneingeschränkt zugänglich.
  • Die Ladestation ist im LEMNET-Verzeichnis eingetragen.
  • Die Ladestation verfügt – falls es sich um eine Schnellladestation handelt – über mindestens die drei Steckertypen Typ 2, CHAdeMO und CCS-Combo 2.

Der Förderbeitrag beträgt maximal 50 Prozent der Installationskosten, höchstens jedoch CHF 100.- pro kW maximale Ausgangsleistung. Bei Ladestationen, die im Ostmobil-System eingetragen sind, beträgt der Beitrag CHF 150.- pro kW maximale Ausgangsleistung.

Die passende PLUG’N ROLL-Lösung

PLUG’N ROLL bietet Ihnen Produkte für jedes Bedürfnis an – von der smarten Ladestation zur Wandmontage bis hin zu Schnellladestationen. Entdecken Sie jetzt unsere Ladelösungen.

G6

Die robuste und smarte Ladelösung für den zuverlässigen Betrieb aus dem Beschleunigt-Laden Segment.

mehr erfahren

Inch

Die Ladestation aus dem Beschleunigt-Laden Segment verbindet topmoderne Technologie mit herausragendem Design.

mehr erfahren

Terra

Die «Charge-and-Go»-Ladestation vereint industrielle Standards mit Schnellladetechnologie. Für Standorte, an denen es schnell gehen muss.

mehr erfahren

Terra HP

Die «Charge-and-Go»-Ladestation vereint industrielle Standards mit Schnellladetechnologie. Für alle Standorte, an denen jede Minute zählt.

mehr erfahren

Wie können Förderbeiträge beantragt werden?

  1. Kontaktieren Sie vor Beginn der Arbeiten die Behörde unter 071 224 56 76 oder umwelt.energie@stadt.sg.ch
  2. Sie erhalten danach von der Behörde das Formular „Fördergesuch“.
  3. Sie reichen das Fördergesuch inkl. Offerte ein.
  4. Sie erhalten eine Verfügung mit dem maximalen Förderbeitrag und das Formular „Ausführungsbestätigung“. Nun können Sie mit dem Bau beginnen.
  5. Nach abgeschlossener Installation reichen Sie die Ausführungsbestätigung mit der Rechnungskopie ein. Falls der definitive Rechnungsbetrag tiefer ist als der Betrag, auf welchen sich die Verfügung abstützte, wird er angepasst und gegebenenfalls neu verfügt. Danach wird der Förderbeitrag ausbezahlt.

Quelle: Mobilitätsberatung St. Gallen

Kontaktieren Sie uns jetzt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Sie wollen noch mehr über unser Produktangebot erfahren oder benötigen Hilfe? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie eine E‑Mail.

info@plugnroll.com
Service-Hotline: +41 81 423 7070